Kategorien
Schließen
Menu
über heras
Schließen
Schließen

KOKO WALL

  • Produktdetails

    KOKO WALL® eignet sich als Lärmschutzwand für den öffentlich-kommunalen Bereich an stark befahrenen Straßen und Autobahnen, an Spiel- und Sportplätzen, an Industrie und Gewerbeobjekten. 

    Zwei Reihen sicher fixierte Recyclingkunststoffrohre sind mit natürlichen Kokosfasern ummantelt. Durch die raffinierte Konstruktion einer schalldämmenden Stahlplatte zwischen den beiden Reihen geräuschabsorbierender Kokosröhren entsteht eine Art Sandwich-Konstruktion. Diese wird durch einen verzinkten Stahlrahmen sicher und stabil gehalten.

    Die im Baukastensystem vorgefertigten Lärmschutz-Elemente werden zwischen verzinkte Stahlträger montiert und anschließend sicher befestigt. Die Lärmschutzwand KOKO WALL® wirkt optisch ansprechend durch das Einsetzung von Rankpflanzen am Wandfuß.

    Gute Gründe, warum unsere Lärmschutzwand KOKO WALL eine gute Wahl ist:

    • höhenabhängig nur ca. 150 – 250 mm breit (inkl. Pfostenträger)
    • KOKO WALL® wirkt optisch unbepflanzt oder mit extensiver Bepflanzung
    • „Graffiti-Künstler“ verursachen hier keine außerplanmäßigen (Reinigungs-)Kosten
    • Verstärkte Feinstaub- und Schadstoffbindung
    • Reduzierung von Strömungsflüssen und Windgeschwindigkeiten
    • Assimilation von CO²
    • kostengünstige und einfache Montage durch Fertigbauteile
    • kurze Lieferzeiten

    Eine artgerechte Bepflanzung verleiht der Lärmschutzwand KOKO WALL® nicht nur optische Akzente, sondern schützt auch die Kokosfasern vor Witterungseinflüssen. Eine Auflistung geeigneter Pflanzen stellen wir als Download auf dieser Seite zur Verfügung.

    Die Kokosfasern werden aufgrund der Sonneneinstrahlung im Laufe der Zeit ausbleichen. Die Wände behalten dennoch ihre natürliche Ausstrahlung. Wir empfehlen, die (noch) nicht begrünten Teile der Wand mit Holzbeize oder Bankirai-Öl zu schützen.