LinkedIn folgen

BIT-Rechenzentrum gewährleistet Kontinuität dank beeindruckender Standortsicherheit

Das BIT-Rechenzentrum kümmert sich um die IT- und Internet-Infrastruktur von Unternehmen.
Das BIT war auf der Suche nach einer effektiven Sicherung des Geländes, so dass Eindringlinge keinen Zugang erhalten können. Heras bot BIT eine bedarfserfüllende und geeignete Sicherheitslösung.

Die Herausforderung

BIT ist ein Internet-Dienstleister für Unternehmen mit einem eigenen Rechenzentrum in Ede. BIT stellt das Rückgrat der IT- und Internet-Infrastruktur Ihrer Kunden bereit, einschließlich Colocation, Internetverbindungen und Managed Hosting. „Die Kontinuität unserer Dienstleistungen ist das Wichtigste für unsere Kunden“, sagt Robert Korteweg, Datacenter Engineer bei BIT. „Was auch immer geschieht, ihre Infrastruktur muss intakt bleiben. Themen wie Stromversorgung, Kühlung und Sicherheit spielen dabei eine große Rolle. Bei der Sicherheit geht es nicht nur um den Schutz der Daten von Kunden, sondern auch um andere Dinge, wie zum Beispiel Notstromaggregate vor Ort. Deshalb suchten wir nach einem Experten, der unsere Räumlichkeiten so absichern kann, dass Eindringlinge keine Chance haben, unsere Gebäude und die Daten zu erreichen. ”

Der Ansatz

BIT selbst hatte ein klares Bild von den Sicherheitserfordernissen. „Es gab bereits einen Zaun um unser Rechenzentrum, aber er war zu niedrig“, erklärt Korteweg. „Die Absicht war, dass die Geländesicherung das Tempo eines möglichen Einbruchs verlangsamt und Eindringlinge abschreckt. Deshalb wollten wir einen höheren Zaun und dahinter einen noch höheren Elektrozaun. Außerdem wollten wir alles mit unserem bestehenden Alarmsystem verknüpfen. Damit diese Parameter einwandfrei zusammen funktionieren, suchten wir nach einem soliden Partner mit einem etablierten Namen auf dem Sicherheitsmarkt. So sind wir auf Heras gekommen. ”

Heras und BIT testeten gemeinsam die Sicherheitsanforderungen des Rechenzentrums. Robert Korteweg: „Heras hat sich die Situation vor Ort angesehen. Anschließend diskutierten wir den Ansatz für das gesamte Projekt. Danach wurde die Perimeterlösung installiert. Heras hat einige Teile des bestehenden Zaunes wiederverwendet. Das ging alles sehr ordentlich vonstatten. Auch die Kommunikation während der Installation der Sicherheitslösungen verlief sehr gut. Alle offenen Punkte wurden diskutiert und sofort angesprochen“.

Die Lösung

Das Rechenzentrum von BIT ist jetzt durch einen zwei Meter hohen Gitterzaun, sowie einem imposanten, zweieinhalb Meter hohen Elektrozaun dahinter gesichert. Heras installierte auch fünf Schiebetore, von denen eines ausschließlich für Fußgänger bestimmt ist. „Die Tore haben schnelle Antriebe, so dass wir unseren Kunden einen schnellen Zugang zum Gelände ermöglichen können“, sagt Robert Korteweg. „Auch kommt niemand ungesehen an unseren Firmensitz. Interessenten, Kunden und Lieferanten müssen immer vor dem Betreten des Geländes registriert werden. So ist sichergestellt, dass wir immer wissen, wer sich auf unserem Grundstück befindet. Darüber hinaus ist das Sicherheitssystem mit unserem Alarmsystem verbunden, sämtliche Meldungen von diesem System werden direkt an eine Einsatzzentrale übertragen“.

Der Elektrozaun stellte auch nach seiner Fertigstellung noch einige Herausforderungen dar. Korteweg: „Nach einer Weile kam es zu Fehlfunktionen, die dazu führten, dass unser Alarmsystem in zufälligen Momenten losging. Heras nahm diese Probleme ernst und löste sie angemessen. ”

Die Daten im Rechenzentrum und die Hardware auf dem BIT-Gelände sind jetzt vollständig gesichert. „Wenn Sie unser Rechenzentrum sehen, sind die Sicherheitseinrichtungen eine beeindruckende erste Abschreckung“, sagt Korteweg. „Das ist für uns von großem Wert. Es wehrt nicht nur Eindringlinge ab, unsere Kunden sehen auch sofort, dass wir die Kontinuität und Sicherheit ihrer Daten ernst nehmen. Auf diese Weise trägt die Sicherung des Geländes direkt zu unserem Versprechen, eines ununterbrochenen Service für unsere Kunden bei“.

 

Benötigen Sie Hilfe bei der Gestaltung Ihres eigenen Perimeterschutzes? Melden Sie sich bei uns, einer unserer Experten steht Ihnen gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch zur Verfügung.

Kostenlose Beratung