über heras
Menu
Schließen

Vollständige Vormontage – perfekte Lösung für Installation eines sGates

Eine kürzere Montagezeit vor Ort, ein geringeres Beschädigungsrisiko und zudem ein gutes Gefühl beim Kunden, weil seine neuen Tore schon nach einem Tag benutzt werden können: Die Entscheidung für eine andere Liefermethode – mit kompletter Vormontage in Oirschot (Niederlande) – erwies sich bei der Montage des ersten freitragenden sGates bei BASF im niederländischen Nunhem als eine perfekte Lösung.

BASF eröffnete Anfang November offiziell ein neues, modernes Veredelungszentrum für Salatgurken, das einen 2,5 Hektar großen Gewächshauskomplex und 1,7 Hektar an technischen Einrichtungen und Bürogebäuden umfasst. In diesem Werk wird nach innovativen Gurkenrassen geforscht. Die Montage des sGates wurde für Heras zu einem Projekt mit hohem Zeitdruck. Nach der Genehmigung der Zeichnungen blieben nicht einmal mehr acht Wochen bis zur Lieferung. Aufgrund der kurzen Lieferzeit musste das Projektteam nach anderen Wegen suchen, um sowohl den Termin einzuhalten als auch die Qualität zu gewährleisten. So entstand die Idee, das Tor vollständig vorzumontieren.

Hürden überwinden

Um das Pilotprojekt erfolgreich abzuschließen, mussten einige Hürden überwunden werden. „Für ein vormontiertes Tor ist ein anderes Transportmittel nötig“, erläutert der Technical Support Engineer Micha Frankhuizen. „Außerdem braucht man einen Kran, um das Tor auf das Fahrzeug auf- und wieder abzuladen. Aber auch der Montagearbeitsplatz musste eigens hierfür eingerichtet werden.“ Jeder einzelne Schritt wurde ausgiebig getestet. Montageteamleiter Toine Witlox: „Als die Tore endlich unser Werk verließen, waren wir uns sicher, dass wir ein gutes Produkt geliefert hatten.“

Sorgfältig überwachen

Der Koordinator Mark Schutte behielt während der gesamten Projektdauer alles im Auge: „Wir haben alles wieder und wieder geprüft, um zu gewährleisten, dass alles nach Plan verlief. Das verlangte eine intensive Betreuung und sorgfältige Überwachung jedes einzelnen Schritts. Ich fand es gut zu sehen, wie engagiert alle bei der Sache waren. Jeder trug seinen Teil der Verantwortung und wir haben gezeigt, zu welchen Leistungen wir so imstande sind.“ Durch die gute Vorbereitung
und den Einsatz aller Beteiligten kann Heras auf ein erfolgreiches Pilotprojekt zurückblicken, von dem gewiss auch bei künftigen Projekten noch profitiert werden kann.

Für weitere Informationen rund um das sGate klicken Sie diesen Link an!